Unser Kirchliches Kinderhaus “ St. Michael “ ist eine ökumenische Einrichtung in katholischer Trägerschaft, die im Einvernehmen mit den christlichen Kirchgemeinden unserer Stadt im Zuge der politischen Wende in unserem Land 1989 vorbereitet und am 08.09.1990 eröffnet wurde.
Das Kinderhaus ist Raum der Begegnung und Gemeinschaft für Kinder , Eltern und Mitarbeiter/innen und bietet Bildung, Betreuung und Erziehung der Kinder als familienergänzende Hilfe an.
Die Grundlagen unserer Arbeit sind die Prinzipien der christlichen Soziallehre - Personalität, Subsidiarität, Solidarität und Universalität.

Unseren besonderen Auftrag sehen wir im bewußten Zusammenarbeiten der verschiedenen Konfessionen der christlichen Gemeinden unserer Stadt, um so mitzubauen an der einen Kirche Jesu Christi. Dieses “Miteinander auf dem Weg sein”
wird getragen durch Gemeinschaft, gegenseitiges Kennen- und Akzeptierenlernen, Toleranz, Aufeinanderzugehen, Verlässlichkeit und Zusammengehörigkeitsgefühl.
Die biblische Offenbarung und die Überlieferung durch die Kirchen sind die Grundlagen unseres Glaubens ; seine Weitergabe ist vorrangiger Auftrag, den Jesus an uns alle richtet.

Jeder Mensch ist Geschöpf Gottes und erlebt in unserem Kinderhaus, dass er geliebt, angenommen und gewünscht ist. Auf diesem Hintergrund werden christliche und soziale Grundwerte erlernbar und erfahrbar gestaltet und die Möglichkeit geschaffen, sich in seiner Einzigartigkeit, Originalität, Kreativität und Gemeinschaftsfähigkeit zu entwickeln.
Die Kinder erfahren sich als soziale Wesen, die zu Beziehungen fähig sind und nicht allein leben können. Im Spannungsfeld der persönlichen Freiheit und der Freiheit der Mitmenschen wollen wir mit den Kindern gemeinsam am Schöpfungsauftrag Gottes mitwirken.
IMG 5323
IMG 5522
In der Umsetzung der Prinzipien der Montessoripädagogik werden wir dem großen Anspruch gerecht, jedes Kind in seiner Ebenbildlichkeit Gottes anzunehmen und ihm die besten Möglichkeiten zu schaffen, um “Baumeister seiner selbst” werden zu können. Im Vertrauen auf die Beheimatung in Gott, im Bewusstsein der Liebe Christi und in der Stärkung des Heiligen Geistes versuchen wir, den Kindern Vorbild zu sein, wollen aber auch deutlich machen,
dass das Recht und die Möglichkeit des Scheiterns und Neubeginns zur Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Menschen gehört.